Automatische Balkonbewässerung - Sensoren und Schalter

Im nächsten Schritt sollen nun die angelegten Dummy Devices durch echte Sensoren und Schalter ersetzt werden.

Benötigt werden ein Temperatursensor und eine schaltbare Steckdose. Prinzipiell gibt es hier eine recht große Auswahl, sowohl FHEM Forum und Wiki bieten hier einen guten Anlaufpunkt.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen habe ich mich für eine Steckdose1 aus dem FS20 System von ELV2 und einen LaCrosse-kompatiblen Temperatursensor3 entschieden, alternativ könnte man aber beispielsweise auch eine Steckdose aus dem HomeMatic System4 nutzen.

Schaltsteckdose

Die von ELV vertriebene FS20 Funk-Steckdose kann sowohl über einen Schalter als auch über Funk geschalten werden. Im Gegenstatz zu einigen HomeMatic Steckdosen besitzt die FS20 keine Leistungsmessung, diese ist in unserem Anwendungsfall aber nicht relevant.

Zum Anbinden der Steckdose an FHEM wird ein FS20 kompatibler Gateway benötigt, in diesem Fall ein CUL5 USB Stick. Diesen gibt es in diversen Varianten und Bauformen, eine günstige Variante ist hier zB ein NanoCUL Bausatz6 für knapp 15€. Beim Kauf muss man nur darauf achten, dass es die 868Mhz Version ist.

Sobald man den USB Stick an FHEM angeschlossen hat, wird er automatisch erkannt und es muss nur sichergestellt werden, dass der rfmode auf SlowRF steht:

attr myCUL rfmode SlowRF

Anschließend kann das Pairing der Steckdose erfolgen. Um die Steckdose in den Programmiermodus zu versetzen muss der Schalter beim einstecken gedrückt werden, daraufhin blinkt die LED orange. Jetzt kann in FHEM das entsprechende Gerät angelegt werden, dabei sind Haus- und Gerätecode frei wählbar:

define Balkon_Schalter FS20 <Hauscode> <Gerätecode>
set Balkon_Schalter on

LaCrosse -Temperatursensoren

Als Gateway für LaCrosse Geräte ist ein JeeLink7 nötig. Dieser ist leider etwas teurer (~35€), dafür kann man die Sensoren für unter 20€ kaufen. Die Inbetriebnahme ist sehr schön im FHEM Wiki8 beschrieben und sollte keine Probleme machen.

Anschließend kann man quasi beliebig viele Sensoren in FHEM registrieren und bekommt dann regelmäßig die aktuelle Temperatur und Luftfeuchtigkeit angezeigt.

Footnotes

Related Posts