Berlin - Lutherstadt Wittenberg
  • Länge

    130 km
  • Höhe

    800 m

Sobald man Berlin hinter sich gelassen hat, kann man sehr schöne Tages-Touren über verschiedene Entfernungen fahren. Eine schöne Route bietet der Radweg Berlin-Leipzig von Berlin über Zossen, Jüterbog nach Lutherstadt Wittenberg.

Die 130 km lassen sich gut an einem einzelnen Tag fahren und falls das Wetter umschlägt kann man immer noch unterwegs in eine Regionalbahn steigen und wieder nach Berlin zurück fahren.

Der Radweg ist in fünf Abschnitte unterteilt, wobei diese Route die ersten drei Etappen beinhaltet.

Berlin - Zossen (40 km)

Der langweiligste Teil der Tour ist es, erst einmal aus Berlin herauszukommen. Wenn man sich den Stress sparen will, kann man auch gut mit der S2 bis nach Lichtenrade oder Mahlow fahren. Dadurch verkürzt sich die Gesamtstrecke um etwa 20 Kilometer.

Ab der Stadtgrenze folgt man der B96 auf straßenbegleitenden Radwegen und kleineren Straßen über Groß Machnow bis nach Zossen.

Zossen - Jüterbog (45 km)

In Zossen fährt man am Bahnhof vorbei und folgt dann der ausgeschilderten Strecke bis nach Sperenberg. Interessierte können sich hier den ehemaligen Militär-Flughafen anschauen (Anmeldung erfolderlich) oder einen kleinen Umweg nach Wünsdorf machen. Dort kann man diverse Bunker und Museen besichtigen.

Weiter geht es dann durch das Naturschutzgebiet ‘Kummersdorfer Heide’ an Luckenwalde vorbei bis auf die Flaeming-Skate Strecke Richtung nach Jüterbog.

Jüterbog - Lutherstadt Wittenberg (45 km)

Der am besten ausgebaute Teil der Strecke beginnt kurz vor Jüterbog und folgt der Skate-Strecke durch viele kleine Ortschaften. Auf der gesamten Strecke hat man kaum Kontakt mit Autos und mehrere Möglichkeiten einzukehren.

Galerie