Beef Jerky

  • Zeitaufwand

  • Arbeitszeit

  • Kochzeit

Zutaten

  • Rindfleisch (Rouldenfleisch)

  • 5 EL Sojasoße

  • Gewürze (Pfeffer, Salz, Chili, Ingwer, Paprika, Steakgewürz,…)

  • 1 EL Honig

  • Raucharoma

  • ggf etwas Rum

Zubereitung

  1. Das Fleisch sollte in möglichst dünne Scheiben (max 4-5 mm) geschnitten und von allem Fett befreit werden. Ich friere das Fleisch dafür etwas an und schneide es dann mit einem Allesschneider.

  2. restliche Zutaten zu einer Marinade verarbeiten. Je nach Fleuschmenge lieber etwa mehr machen. Der Phantasie sind bei den Zutaten keine Grenzen gesetzt, es sollte nur kein Öl verwendet werden da dies nicht richtig trocknet.

  3. Fleisch in kleine Stücke (etwa 3x3 cm) schneiden und in Marinade wälzen.

  4. in geschlossenen Behälter über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen

  5. am nächsten Tag für etwa 5 Stunden im Dörrautomaten unter regelmäßigen wenden trocknen

Nachdem mir das im Handel erhältliche Beef Jerky zu teuer und nicht abwechslungsreich genug war, habe ich mich auf die Suche nach einer Möglichkeit dieses selbst herzustellen gemacht. Glücklicherweise ist dies recht simpel. Hinweise: da das Fleisch nicht erhitzt wird, sollte es von sehr guter Qualität und vor allem absolut frisch sein. Ich weiß nicht, wie lange sich das Beef Jerky dann hält, bei uns ist es immer innerhalb von ein paar Tagen weg :-D